Die besten Bart Styles für deine Gesichtsform

# EXPERT TIP

Die besten Bart Styles für deine Gesichtsform

Ob oval, rund oder rechteckig – Wir zeigen dir die schmeichelhaftesten Bart Stylings für deine Gesichtsform.

  • Finde deinen Style4 MIN LONG
  • Finde deinen StyleMEDIUM EFFORTS
  • Finde deinen Style3 PRODUCTS

März 2018

Von Robert Young

 

 

Vor 20 Jahren hat man Bärte hauptsächlich am Onkel, am Vater oder noch schlimmer am Geografielehrer gesehen. Sie galten eher als Zeichen einer gewissen Nachlässigkeit und Ungepflegtheit. Heutzutage ist es hingegen schwer, beim Scrollen durch Instagram nicht eines der 27 Millionen Bart Fotos zu liken, die mit #beard getagged sind.

Aber wie gehst du sicher, dass dein Bart-Look mehr David Beckham als Großvater Frank ist? Die Antwort auf diese Frage ist, genauso viel Zeit für die Pflege des Bartes aufzuwenden wie für deine Haare. Wasche ihn sorgfältig, pflege ihn und vergiss nicht ihn regelmäßig zu trimmen. Und wenn du noch nicht weißt, welcher Bart Style zu deiner Gesichtsform passt, haben wir hier einen Experten-Rat um dir zu helfen.

Das Wichtigste zuerst: Dir muss klar werden, nach was du suchst. „Man sucht immer nach dem besten Ergebnis für sein Gesicht”, laut Dom Williams, Chefbarbier bei AONO in London. „Strebe immer eine Bartform an, die das Gegenteil deiner Gesichtsform beschreibt. Und hab dabei keine Angst davor, bei einem Barbier oder Friseur um Rat zu fragen.“

In diesem Sinne – Hier ist unser Bart Style Guide für die verschiedenen Gesichtsformen:

Ovales Gesicht

Für alle die solch eine Form haben: Herzlichen Glückwusch, du hast die genetische Lotterie der Gesichtsformen für Bärte gewonnen. So gut wie jede Bartform wird zu deinem symmetrischen Gesicht passen. Ein ovales Gesicht ist weder zu lang, zu kurz, zu schmal oder zu breit. Das macht es ästhetisch und ansprechend. Deine Barthaare wachsen aufgrund der runden Halslinie gleichmäßig und ohne scharfe Ecken. Also probiere die unterschiedlichen Styles einfach mal aus!

Ein voller Bart an den Seiten und dafür kurze Haare am Kinn werden genauso gut aussehen wie ein langer Bart. Stelle nur sicher, dass du die Bartpflege-Routine befolgst.

Rundes Gesicht

Es ist gut zu wissen, woran du bist. Und lass uns ehrlich sein, ein rundes Gesicht braucht optisch ein bisschen Verlängerung. Lange Bärte sind hier genau das Richtige für dich aber achte darauf, dass die Seiten immer kurz bleiben. Sonst könnte es passieren, dass du bald schon wie Hagrid aus Harry Potter aussiehst.

Rechteckiges Gesicht

Glück gehabt, du hast den Kiefer eines Gottes. Aber falls du die Kanten deines eckigen Gesichts ein bisschen weicher machen möchtest, solltest du dem Guide für runde Gesichter folgen. Der Schlüssel ist hier, es nicht durch den Bart-Style optisch zu verbreitern. Das würde eher dazu führen, dass du nicht mehr so definiert aussiehst. Halte die Seiten kurz um das Beste aus den Gesichtskonturen heraus zu holen.

Dreieckiges Gesicht

Es gibt zwei verschiedene Typen an dreieckigen Gesichtern. Diejenigen, die an der Stirn breiter sind und diejenigen, deren Kieferbereich stärker ausgeprägt ist. In beiden Fällen ist die Lösung ein runder Bart, um deinem Gesicht mehr Symmetrie zu verleihen.

So stylest du deinen Bart

Vergiss niemals das grundlegende Gesetz, wenn es um Barthaare geht: Egal welchen Bart du trägst, wenn du dich nicht darum kümmerst, wird er verwahrlosen und mit zunehmender Länge wird das Styling immer schwieriger. Also trimme deinen Bart regelmäßig, pflege deine Haut und ja, hole dir den Rat eines Barbiers.

1. Trimmen

Sei dir immer bewusst, kein Bart ist gleich, bei uns allen wächst der Bart unterschiedlich. Dein Bart kratzt und juckt womöglich am Anfang. Und wenn du ihn dir wachsen lassen möchtest, stelle immer sicher, dass du ihn trotzdem regelmäßig trimmst. So gibst du ihm einen guten Look und mit ein wenig Geduld einen gut gepflegten, langen Bart. Also halte durch. Es lohnt sich!

2. Waschen

Denk dran, deine Barthaare haben eine andere Struktur als deine Kopfhaare. Und deine Haut im Gesicht unterscheidet sich genauso von deiner Kopfhaut. Du würdest nie auf den Gedanken kommen dein Gesicht mit Shampoo zu waschen – warum solltest du das also mit deinem Bart tun? Du musst ihn sauber und gepflegt halten und hin und wieder solltest du auch ein Peeling verwenden, um Hautirritationen zu vermeiden.

Probier dafür mal das Get Groomed Purifying Beard Scrub aus. Es wäscht, reinigt und pflegt deinen Bart in einem.

3. Pflegen

Als Nächstes solltest du deinen Bart mit etwas Pflege verwöhnen, damit er nicht austrocknet. Das Softer Touch Beard Oil sorgt für eine intensive Pflege und hinterlässt als Trockenöl keine Rückstände. Verreibe ein paar Tropfen des Öls in deinen Händen und massiere es dann von unten nach oben in den Bart ein. Um die Routine zu beenden, kämme zum Abschluss durch deinen Bart.

4. Zähmen

Als letzten Schritt sollte der Bart schließlich noch gezähmt werden. Mit unserem Seriously Groomed Beard & Hair Balm geht das ganz leicht. Für eine gute Pflege und gleichzeitige Kontrolle, wende den Balm am Morgen auf feuchtem oder trockenem Bart an. Die reichhalige Formel sorgt dafür, dass sogar der wildeste Bart gezähmt werden kann.

Das The House of Grooming Beard Kit enthält sowohl das Öl als auch den Balm sowie zusätzlich einen Bartkamm und den Grooming-Guide. So kannst du direkt loslegen!


 

Ähnliche Produkte

Was dir auch gefallen könnte

# EXPERT TIP

Ein Step-by-Step Guide für deine persönliche Bartpflege

Go beard or go home. Wir zeigen dir die wesentlichen Schritte, die dafür sorgen, dass deine Barthaare in Top-Form sind.

# EXPERT TIP

So beruhigst du müde und gestresste Haut in 4 einfachen Schritten

Das Beste nach Netflix and chill. Unser Step-by-Step Guide weckt sogar die müdeste Haut.

Community at work

Nach oben

Gib nachstehend bitte deine E-Mail-Adresse ein. Wir werden dir eine Benachrichtigung senden, sobald der Artikel verfügbar ist.

Dieser Artikel wird automatisch aus deinem Warenkorb entfernt, nachdem du deine E-Mail abgeschickt hast.